Veranstaltungen in 2019

31.01. Mitgliederversammlung

16.02. Winterwanderung

10.03. Auftritt anlässlich des 80. Geburtstages unserer Chorschwester Ute


Archiv 2019
Archiv 2018
Archiv 2017
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
Archiv 2005

Mitgliederversammlung

(ths) Zur Mitgliederversammlung konnte die Vorsitzende der Liedertafel, Jasmin Schmidt, am 31.1.2019 35 aktive und passive Vereinsmitglieder begrüßen, darunter das Ehrenmitglied Ernst Zimprich, der bereits seit über 57 Jahren in diesem Chor singt sowie das mit 100 Lenzen älteste Mitglied der Schwarzenbeker Liedertafel, den erstaunlich rüstigen Hans Behrendt.

Als einer der ersten Tagungsordnungspunkte stand die Ehrung langjähriger Sänger an. Vereinseigene Urkunden gab es von der Vorsitzenden sowie der stellvertretenden Vorsitzenden Conny Bente für 10 Jahre Sangestätigkeit für Beate Grömling und (in Abwesenheit) Holger Behrmann, für 20 Jahre Singen im Chor für Renate und Albert Reimers, für 30 Jahre für Jasmin Schmidt und für 35 Jahre aktives Singen für Margrit Hoffmann (in Abwesenheit). Der Sängerbund Schleswig-Holstein ehrt grundsätzlich nur für 3 bestimmte Jubiläen und hatte in diesem Jahr auch jeweils eine Urkunde auszustellen und gemeinsam mit den zugehörigen Ehrenabzeichen in Bronze, Silber und Gold nach Schwarzenbek zu senden. Empfänger waren die nicht anwesende Nancy Behrmann aus dem Tenor (15 Jahre ´Singen im Chor´) sowie die Sopranistinnen Birgitt Stauch (25 Jahre) und Gerda Sieg. Bemerkenswert ist dabei, dass Gerda Sieg ihre gesamte 40-jährige ´Sängerkarriere´ in der Liedertafel durchlaufen hat.

Anerkennung sprach Jasmin Schmidt auch den Sängerinnen und Sängern aus, die im letzten Jahr besonders häufig an den Chorproben teilnahmen. Spitzenreiterin war hier Christa Rosenfeld, die an 35 der insgesamt 36 Proben teilnahm. Präsente gab es auch für die Sängerinnen und Sänger, die mindestens 33 Proben schafften, und das war beinahe die Hälfte des Chors.

Jubilarin Gerda Sieg

Geehrte SängerInnen 2019

In einem bunten, mit vielen Fotos hinterlegten Rückblick auf das Jubiläumsjahr hatte Jasmin Schmidt einige Highlights zu vermelden: u.a. den gelungenen Auftritt während des Neujahrsempfangs der Stadt Schwarzenbek, die Ehrung Ernst Zimprichs für 55 Jahre Singen im Chor (wobei er während dieser Zeit nur an zwei Konzerten nicht teilnehmen konnte) und dessen Ernennung zum Ehrenmitglied, der Auftritt anlässlich des 100. Geburtstags von Hans Behrendt, wo statt der geplanten drei Lieder am Ende sieben gesungen werden mussten, weil der Jubilar und seine 200 Gäste immer wieder nach Zugaben verlangten.

Die Resonanz auf den Festakt im Rathaus war hingegen enttäuschend, weder frühere Chorleiter noch die Vorsitzenden der örtlichen Vereine hatten auf die Einladungen reagiert. Landrat Dr. Mager, Frau Grapenthin, Geschäftsführerin des Sängerbundes und unsere Bürgermeisterin Frau Borchers-Selig standen hingegen zu ihren Zusagen und überbrachten Grußworte des Kreises, des Sängerbundes und der Stadt. Und selbst aus dem Landtag hatten wir mit Frau Tschacher prominenten Besuch. Satt war sicherlich jeder Gast beim anschließenden ´Get together´ geworden, denn in Erwartung größeren Andrangs hatte der Festausschuss mit seinem Helferteam ein sehenswertes Buffet aufgefahren.

Erstmals in der Vereinsgeschichte wurde das Sommerkonzert ausschließlich mit fremdsprachigen Stücken bestritten. Beim Publikum kam das überwiegend gut an, wie der Applaus damals zeigte. Und prompt hat der Chor auch wieder durch Neueintritte Verstärkung im Alt und Sopran bekommen. So zählte der Chor zum Jahresende genau 40 Aktive, wobei die Frauenstimmen Sopran und Alt dominieren. Im Tenor singen derzeit 7 Männer und Frauen, der Bass besteht aus 5 Herren. Kritik gab es allerdings an der Länge des Konzerts. In Kombination mit hochsommerlichen Temperaturen war das für einige der Zuhörer sehr anstrengend. Ab diesem Jahr sollen die Sommerkonzerte daher wieder mit einer Getränkepause durchgeführt werden.

Neben den Konzerten ist für dieses Jahr als besonderes Highlight ein Chorausflug in die Elbphilharmonie geplant. Dieses ist jedoch davon abhängig, ob die Liedertafel ein Kartenkontingent nach der Freischaltung per online-Buchung erstehen kann. Außerdem lud der Festausschuss spontan zu einem Winterspaziergang ein, der noch im Februar stattfinden soll.

Chorleiter Markus Götze zeigte sich in seinem Bericht sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Probenarbeit im letzten Jahr und dankte den Sängerinnen und Sängern für ihren Einsatz und die Teilnahme am Chorwochenende in Seevetal. Er freue sich auch schon auf das Jahr 2019, denn die Liedauswahl für das Sommerkonzert enthalte auch wieder einige für ihn neue Stücke. Markus Götze stellte in Aussicht, dass der Möllner Pianist Uwe Rasmussen ihn wie im Vorjahr wieder während des Sommerkonzerts am Klavier begleiten werde.

Der Bericht von Schatzmeister Andreas Heidorn ließ für das Jubiläumsjahr ein deutliches Defizit erkennen, das allerdings durch Rückstellungen vom Sparbuch gedeckt werden konnte. Ursache waren hohe Aufwände für die Bewirtung anlässlich des Festakts, die Klavierbegleitung bei Neujahrsempfang, Festakt und Sommerkonzert sowie Investitionen in EDV-Technik, um den Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu genügen. Angesichts dieses Zahlenwerks griff Hans Behrendt spontan in sein Portemonnaie, um mit einer Spende das Defizit zu reduzieren, was ihm viel Applaus einbrachte.

Der Tagesordnungspunkt ´Wahlen´ darf natürlich auf keiner Mitgliederversammlung fehlen. Turnusmäßig war über den Posten der/des 1. Vorsitzenden zu entscheiden. Jasmin Schmidt leistet bereits seit 2002 Vorstandsarbeit und hat das Amt der Vorsitzenden seit nunmehr 12 Jahren inne. Sie stellte sich nochmals zur Wahl und wurde einstimmig wiedergewählt. Auch Schriftführerin Kerstin Langnickel wurde einstimmig wiedergewählt und tritt nun ihre 2. Amtszeit an. Gleiches gilt für Rechnungsprüferin Gerda Sieg. Gegenkandidaten gab es bei keinem der zu besetzenden Ämter.

Erweiterter Vorstand 2019

Unter dem Punkt ´Anträge´ wurde angeregt, zukünftig bei Verlust oder Beschädigung von Noten 5 € in die Notenkasse zu geben. Diesem Antrag wurde mit nur wenigen Gegenstimmen statt gegeben. Nennenswerte Einnahmen werden dem Chor dadurch nicht entstehen, denn Notenwart Thorsten Schmidt hatte bei den zurückliegenden Rückgaben nichts zu beanstanden.

Kontrovers, aber fair und offen, diskutierten die Anwesenden über die Liedauswahl für das anstehende Konzert und über die Vor- und Nachteile der Begleitung durch einen zusätzlichen Pianisten. Die Planung für das Sommerkonzert wird dadurch voraussichtlich nicht verändert werden. Für zukünftige Konzerte ermunterte die Vorsitzende jedoch alle Interessierten, sich auch Gedanken über das zukünftige Liedgut zu machen, im Internet zu recherchieren und zu geeigneten Stücken Probepartituren anzufordern, um diese dem Vorstand und vor allem dort dem Chorleiter zur Begutachtung vorzulegen.

Mitgliederversammlung 2019

Winterwanderung

(ths) Es war ein spontaner Entschluss, den der Festausschuss und das Ehepaar Reimers auf der Mitgliederversammlung fassten: Wir organisieren mal wieder einen Winterspaziergang. Als mögliche Termine wurden der 9. sowie der 16. Februar ins Auge gefasst. Zügig wurden die Einladungen geschrieben und den aktiven und passiven Chormitgliedern zukommen lassen. Der erste Termin musste aufgrund der Wetterprognosen schnell wieder abgesagt werden, und das war auch gut so, denn ein Sturmtief mit kräftigen Schauern hätte den Waldspaziergang zu einem gefährlichen Abenteuer werden lassen. In der Folgewoche verkündete Albert Reimers dann in der Chorprobe: „ Der Winterspaziergang fällt aus – wir machen einen Frühlingsspaziergang. Der Termin bleibt aber unverändert.“

Und Abbi hatte Recht! Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen im zweistelligen Bereich fanden sich über 30 Teilnehmer am Grillplatz gegenüber des Ehrenmals ein, um sich am frühen Nachmittag auf den Weg durch den bei Spaziergängern, Joggern und Radlern beliebten Freizeitwald zu machen. Manch TeilnehmerIn war so intensiv in Gespräche vertieft, dass weder Natur noch das Fehlen von Albert und Renate Reimers wahrgenommen wurde. Spätestens am Ende des etwa einstündigen Rundgangs war der Grund dafür offensichtlich, denn am Grillplatz loderte nicht nur ein schönes Lagerfeuer, sondern es war auch der Tisch reichlich gedeckt. Neben Glühwein und Kaffee hatte Renate jede Menge Schmalzbrote und Poffertjes vorbereitet. Ein Angebot, das wirklich gut angenommen wurde, am Ende blieb aber doch noch etwas übrig.

Nach dieser Stärkung bedankte sich der Chor mit dem ´Wackeren Kumpan´ musikalisch bei den Ausrichtern dieses schönen Events. Die Festausschuss-Vorsitzende Jana Lierow verteilte anschließend noch Notenblätter, aus denen noch diverse Stücke gesungen wurden. Erst als die Sonne langsam hinter den Bäumen versank und es merklich kühler wurde, löste sich die Gesellschaft allmählich auf.

Teilnehmer am Treffpunkt

Spaziergang im Freizeitwald

Zwischendurch: Fotostop

Am Lagerfeuer

Auftritt anlässlich des 80. Geburtstages unserer Chorschwester Ute

(ths) 22 Sängerinnen und Sänger wollten es sich nicht nehmen lassen, der ältesten aktiven Sängerin persönlich zu ihrem besonderen Ehrentag zu gratulieren, und fanden sich daher pünktlich im Gasthof Basedau ein, wo Ute ihren Geburtstag mit Familie und guten Freunden nachfeierte. Britta, Utes Platznachbarin im Sopran, nahm dafür sogar den weiten Weg von der Ostsee bis nach Lütau in Kauf.

Nach dem Einsingen in der interessant dekorierten ´Lauenburger Stube´ wurde flugs das Klavier in der ´Dielenstube´ aufgebaut. Chorleiter Markus Götze führte dann durch das kurze, von Ute zusammengestellte Wunschkonzert. Eröffnet wurde es mit dem italienischen Tanzlied ´An hellen Tagen´ von Giovanni Gastoldi. Moderner wurde es dann mit ´Conquest of Paradise´ von Vangelis. Darauf folgten das Stück ´Über 7 Brücken musst du gehn´ von Karat, das durch das Covern von Peter Maffay einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht hat, sowie das ebenfalls sehr bekannte ´Hallelujah´ von Leonard Cohen. Den Abschluss bildete das Volkslied ´Kein schöner Land in dieser Zeit´, das auf Anton Wilhelm von Zuccalmaglio zurückgeht und 1840 erstmals veröffentlicht wurde. Ute hatte eigens Zettel mit dem Songtext für ihre Gäste präpariert, um hier gemeinsam mit allen singen zu können.

Zum Ende des Minikonzertes gratulierte die Liedertafel-Vorsitzende Jasmin Schmidt der sichtlich gerührten Ute zu Ihrem Ehrentag und übergab ein Präsent des Vereins, nicht ohne zu erwähnen, dass man noch auf viele aktive Jahre von Ute im Chor hoffe, denn sie sei mit ihrer immer noch klaren Stimme eine wichtige Stütze im Sopran. Auf Einladung von Ute blieben die Gratulanten noch auf ein Glas Sekt oder Saft, vor dessen Genuss der vereinsinterne ´Bückling´ noch für Erheiterung sorgte.


Veranstaltungsarchiv 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005